Allgemeines

Die Suchtberatungsstelle befindet sich unweit vom Stadtkern Stralsunds und den Ballungsgebieten der Stadtteile Knieper-Nord, Knieper-West und Grünhufe. Die Einrichtung verfügt über drei separate Eingänge, einer davon ist behindertengerecht. Eine gute Erreichbarkeit ist über den öffentlichen Nahverkehr aus den umliegenden Stadtteilen gewährleistet. Ebenso gibt es eine Anbindung an den Fernverkehr. 

Der Einzugsbereich der Suchtberatungsstelle umfasst die Hansestadt Stralsund mit ca. 58.000 Einwohnern sowie Einwohner des Umlandes der Hansestadt und der Kreise Nordvorpommern und Rügen.  

Zur Beratungsstelle gehört eine Außenstelle in Ribnitz-Damgarten sowie das Kontaktcafé in der Suchtberatungsstelle Stralsund. Im Kontaktcafé werden Angebote für eine sinnvolle Freizeitgestaltung vorgehalten. Unser Grundsatz in unseren Beratungsstellen und im Kontaktcafé ist: "Wen Du hier siehst, was du hier hörst, bitte lass es hier!"


Unser Kontaktcafé "Walli 7"

 

Kontaktcafé "Walli 7"Das Kontaktcafè „Walli 7" wird von den Betroffenen als Zugang zur Beratung oder Krisenintervention bzw. als Aufenthaltsort zur aktiven Freizeitgestaltung genutzt.  

Von den Mitarbeitern wird den Klienten Hilfe zur Selbsthilfe bei der Strukturierung eines sinnvollen Tagesablaufes gegeben.  

In unserem Kontaktcafè „Walli 7" wird ein preisgünstiges Mittagessen angeboten.  

Weitere Informationen zum Kontaktcafé finden Sie im Punkt "Projekte". 


Sucht- und Drogenberatungsstelle Stralsund - Außenstelle Ribnitz-Damgarten

Seit dem 01.09.2014 befindet sich die Sucht-und Drogenberatungsstelle der Evangelischen Suchtkrankenhilfe Mecklenburg-Vorpommern gGmbH in Ribnitz - Damgarten. Sie ist günstig in der Innenstadt, unweit des Hauptbahnhofes und der Einkaufstraße in Nähe des Marktplatzes gelegen. Die Beratungsstelle ist sowohl zu Fuß als auch mit dem Auto bestens erreichbar. 

Nähere Informationen zur Suchtberatungsstelle Ribnitz-Damgarten erhalten Sie hier.