Die Struktur der ESM

Die Struktur der ESM

Die Evangelische Suchtkrankenhilfe Mecklenburg-Vorpommern gGmbH (ESM) ist eine gemeinnützige Gesellschaft deren Hauptgesellschafter das Diakonisches Werk Mecklenburg- Vorpommern e.V. mit 80 % Anteile ist. Weitere Gesellschaftervertretungen sind der Ev. Hospitalverein Mecklenburg e.V. und das Diakonie Klinikum Dietrich Bonhoeffer gGmbH mit jeweils 10 % Gesellschafteranteilen.

Die ESM betreibt mittlerweile 5 weitere Tochtergesellschaften in ihrem Verbund.

 

Dazu gehören die Ev. Suchtberatung Rostock gGmbH mit 4 Suchteinrichtungen in der Hansestadt Rostock und im Landkreis Doberan (100%ige Tochter).

 

Die ESM-Wirtschaftsdienste GmbH hält die Bereiche Verpflegung, Reinigung, Hauswirtschaft und andere Dienstleistungen nicht nur für die Muttergesellschaft vor, sondern bietet ihre Dienstleistungen allen Unternehmen an (100%ige Tochter).

 

Die Diakonie Zentrale Dienste GmbH bietet Dienstleistungen im Bereich der Personalverwaltung, Finanzbuchhaltung, Hausverwaltung und andere Dienstleistungen an (100%ige Tochter).

 

Das Serrahner Diakoniewerk gGmbH unterstützt suchtkranke Menschen mit vielschichtigen Hilfen und bildet ein modernes Netz aus unterschiedlichen Einrichtungen (80%ige Tochter).

 

Die AWO-Suchtkrankenhilfe gGmbH bietet umfassende psychosoziale stationäre und ambulante Hilfen an (48%ige Tochter).